Das 21.Honky Tonk® in Schweinfurt.

Mehr als 13.000 begeisterte Honky Tonker aus der gesamten Region und weit darüber hinaus feierten am 6. Juli das legendäre Honky Tonk® Festival in Schweinfurt. Die Polizei schätzt die Anzahl der Menschen, die in der Stadt unterwegs waren, sogar auf 18.000.

Bei idealem Festivalwetter tanzten und sangen die Besucher bis in die frühen Morgenstunden. Erlesene Livebands, ausgefallene Locations und beste Atmosphäre – „Ein gelungenes Zusammenspiel aller beteiligten Partner und Unterstützer“, so Ralf Hofmann von der veranstaltenden Blues Agency.
Vor Allem die Mainbühne mit der „Ulla Meinecke Crew“ und der „Reiner Schöne Band“ brachte eine einmalige Atmosphäre hervor die manchen Zuhörer zu Gänsehaut rührte. Sowohl Gäste als auch Akteure waren einfach nur begeistert. Reiner Schöne äußerte sich positiv über die „hervorragende Betreuung und ein fantastisches Publikum.“

Zentraler Anlaufpunkt war nach wie vor der Rathausinnenhof. Vor allem „Living Contrasts“ erfreuten sich großem Zulauf. Sänger Christopher Tate Zitat „Wir fühlten uns geehrt dort performen zu dürfen – ein geiles Heimspiel, einfach atemberaubend!“ Am Sax ́s konnte unter freiem Himmel der Petticoat geschwungen werden und zahlreiche männliche Besucher versuchten mit ihrer Haartolle die Frontfrau von „Peggy Sugarhill & The Eldorado Tigerettes“ zu beeindrucken. Laut Peggy „war alles tip-top, alles super, das Publikum war sehr toll – wir hatten eine großartige Zeit!“

Auch zu späterer Stunde war bei den Honky Tonk® Fans keine Müdigkeit zu spüren und die gebotenen Late Shows konnten sich ebenfalls großem Publikumsverkehr erfreuen. Im Stattbahnhof brachte die Jan Delay-Tribute Band „Jam Delay“ die Bühne zum Kochen. Um es mit den Worten des Leadsängers, Damian Steuer, zu sagen „es ist das Wichtigste, dass das Feuer nicht aufhört zu brennen“.

Das 22. Honky Tonk® Schweinfurt findet am 5.7. oder 12.7.2014 statt. Der Termin wird nach der WM-Auslosung festgelegt.

[gdl_gallery title=“honky-tonk-schweinfurt-2013″ width=“100″ height=“100″ galid=“1″ ]