Foto 6Am 10. und 11. September lädt die Stadt Schweinfurt zum vierten mittelalterlichen Bürgerfest an der östlichen Stadtmauer ein. Am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr können sich Bürger und Besucher auf eine Zeitreise ins Mittelalter begeben mit Gauklern, Musikern, Tänzern, Handwerkern und Rittern.

Eines der eindeutigen Zeichen einer mittelalterlichen Stadt, neben dem Geldprägerecht und der Eigenständigkeit der Gerichtsbarkeit, war die umgebende Befestigungsanlage. Sie diente zum Schutz vor Feinden und der Aufrechterhaltung der Ordnung innerhalb der Stadtmauern, sie war aber auch Wahrzeichen, das den Wohlstand der Stadt bezeugte. So umgab auch die ehemalige Reichsstadt eine prächtige Mauer mit Schanzen, Türmen und Gräben. Als die Stadt wuchs, empfand man die Mauer als Hindernis und sie wurde vielerorts abgebrochen. Mit Rückbesinnung auf die reichsstädtischen Wurzeln wurden, mit Beginn der siebziger Jahre, große Teile der Befestigungsanlage in jahrzehntelanger Restaurierungsarbeit bis zum Jahr 2007 wieder aufgebaut. Nun lädt eine parkähnliche Grünanlage entlang der Stadtmauer zu einem Spaziergang mit reichsstädtischen Ambiente ein und bietet Raum zum Verweilen oder auch Sport zu treiben. Nach der Neugestaltung der Mainlände öffnet sich die Stadt wieder zum Main hin und so kann der Festrundgang entlang des Grüngürtels an der Stadtmauer zu einem Bummel an der Uferpromenade ausgedehnt werden. Dieses herrliche Areal bietet einen ausgezeichneten Rahmen für das bunte mittelalterliche Bürgerfest.

Belebt wird die mittelalterliche Kulisse in diesem Jahr wieder von zahlreichen Gruppierungen und Einzelakteuren: den Schweinfurter Bürgervereinen, den Schlossfreunden – eine mittelalterliche Gruppe aus der Partnerstadt Châteaudun, den Turneydrachen mit ihrem Ritterturnier, einem Kinderritterturnier, einem Dutzend Lagergruppen, sowie einer farbenfrohen Mischung von Händlern, Handwerkern, aber auch Musikern, Gauklern, Tänzern und andern Künstlern.

Es wird für jeden Geschmack etwas geboten, für Jung und Alt, für Abenteuerlustige und Schöngeister. Im Ritterlager der Turneydrachen zeigen Mensch und Tier, wie das Ritterleben so war: Kämpfe, Waffen, Kochen, Pferde, Markthandel all das kann man sehen, die Kleinen können Ihren Mut beim Kinderritterturnier beweisen. Lagergruppen zeigen eindrucksvoll mittelalterlichen Alltag. Auf dem Mittelaltermarkt lässt sich allerlei Nützliches und Schönes erstehen. Und auch zahlreiche Handwerker, wie Gerber, Sattler, Schneider und Kunstschmied bieten ihre Produkte feil. Die Bürgervereine, die Taverne, Café el Oriental, Stauferküche und Wildherzog verwöhnen den Gaumen mit mittelalterlichen Leckereien und original Getränken. Wer Erholung sucht, kann sich in einem authentischen Badehaus entspannen.

In eine schillernde Welt entführen zahlreiche Künstler, die auf drei Bühnen ein abwechslungsreiches Programm bieten. Großen und kleinen Theaterfans bieten die Gartenstädter Laienbühne („Der nackte Hund“) und „RatzFatz“ aus Gochsheim („Der kleine dicke Ritter“) mittelalterlichen Theaterspaß. Auf eine musikalische Reise, gesanglich und auf original Instrumenten, entführt eine Vielzahl an Gruppen und Einzelkünstlern: die Oberndorfer Barden und ihre Jugendgruppe Walpurcantes, das Mandolinen – und Gitarrenorchester der Naturfreunde Schweinfurt, der Gesangverein Gartenstadt, die Gartenstädter Bänkelsänger, die Irrlichter und die Formatio Kupfergold. Reihen- und Reigentänze zeigen die Schlossfreunde aus Châteaudun. Das tägliche Ritterturnier findet um 15 Uhr im Wallgraben statt.

Am Sonntag feiern Ritter und Besucher um 10 Uhr in der Platanenpromenade Am Unteren Wall einen mittelalterlichen Gottesdienst. Der Gottesdienst wird mit mittelalterlichen Liedern von den Oberndorfer Barden und der Gruppe Irrlichter musikalisch umrahmt.

Der Deutsche Alpenverein Sektion Schweinfurt bietet am Sonntag von 11:30 bis 17:30 Uhr ein Schnupperklettern für Kinder an der Stadtmauer an.
Das Mittelalterliche Bürgerfest in Schweinfurt, eintauchen in ein bunte und geheimnisvolle Zeit in der Magie, Zauber, Glaube und Wissenschaft eng nebeneinander lagen.

Weitere Infos und Programm zum Herunterladen unter www.schweinfurt.de

 

Download Flyer hier klicken